Achtung: Der Funkkurs startet am Dienstag, den 28.01.2020 (und nicht wie ursprünglich geplant am 21.01.2020). Bitte unbedingt vorher bei Horst Mierheim anmelden!

Funkkurs
Dienstags 19 - 20:30 Uhr, ab 28.01.2020

Liebe Segelkameradinnen und -kameraden mit Interesse an der Erlangung eines Binnen- und Seefunkzeugnisses,

hoffentlich benötigt Ihr Euer Seefunkgerät nur selten, um den Notruf „Mayday, Mayday, Mayday“ auszusenden und auf Antwort von Bremen Rescue zu warten, damit Ihr aus einer Notlage gerettet werden könnt.

Ich beabsichtige auch in diesem Winter ab Januar 2020 wieder einen Funkkurs zum Erlangen des international anerkannten „Küstenfunkzeugnisses“ oder genauer „Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis“ oder in der internationalen Bezeichnung „Short Range Certificate – SRC“ und des „UKW-Sprechfunkzeugnisses für den Binnenschifffahrtsfunk – UBI“ abzuhalten.

Die Erlangung insbesondere des Küstenfunkscheins SRC ist seit 2012 insbesondere aus zwei Gründen einfacher geworden:

  1. Die Fragen- und Antwortenkataloge für die theoretische Prüfung zum Erwerb der Funkbetriebszeugnisse SRC und UBI sowie für die Anpassungsprüfung zum SRC für Inhaber nicht allgemein anerkannter ausländischer Funkbetriebszeugnisse wurden komplett auf das Multiple-Choice-System umgestellt. Zu jeder Frage gibt es vier Antworten, von denen immer eine Antwort richtig ist. Damit wurde die Prüfung erheblich vereinfacht.
  2. Die Zahl der zu erlernenden englischsprachigen Funksprüche wurde auf die Hälfte reduziert (nun 27).
  3. Die Prüfungskommission in Berlin ist bei der Durchführung der Prüfungen praxisbezogener und fairer geworden.

Für den Erwerb des Küstenfunkscheins sprechen im Wesentlichen drei Gründe:

  1. Nach der Webseite des BMV, Funkzeugnisse, ist am 31. Dezember 2009 die Übergangsfrist zum Erwerb eines deutschen Seefunkbetriebszeugnisses ausgelaufen. Das heißt, alle Skipper, die eine Seefunkanlage an Bord haben, müssen seit dem 01. Januar 2010 ein dafür ausreichendes Seefunkbetriebszeugnis (SRC oder LRC) besitzen. Verstöße werden als Ordnungswidrigkeit verfolgt. Hinweis: Die in Deutschland angebotenen Funkzeugnisse der britischen Royal Yachting Association (RYA) reichen für unter deutscher Flagge fahrende Schiffe rechtlich nicht aus. Hier kann durch eine Anpassungsprüfung ein deutsches Funkbetriebszeugnis erworben werden.
  2. Hinzu kommt, dass unabhängig von jeder gesetzlichen Regelung durch die Erlangung des Funkzeugnisses ein wesentlicher Sicherheitsgewinn für die Besatzung von Yachten auf See im Seenotfall gegeben ist.
  3. Die Befähigung zur Erlangung des Binnenfunkzeugnisses biete ich gleich mit an, da der zusätzliche Lernaufwand gering ist und die heute angebotenen Funkgeräte sowohl für Seefunk und Binnenfunk geeignet sind.

Die Teilnahme am Kurs ist für SCO-Mitglieder kostenfrei.

Meine Aufgabe sehe ich überwiegend darin...

  1. Euch die generelle Systematik und das inhaltliche Verständnis für den zu erlernenden Stoff zu vermitteln,
  2. den praktischen Funkverkehr theoretisch darzustellen,
  3. den praktischen Funkverkehr am virtuellen Funkgerät und DSC Controller (entspricht den realen Prüfungsgeräten) zu erläutern und zu üben sowie
  4. Euch auf die theoretische und praktische Prüfung vorzubereiten.

Eure wichtige Aufgabe ist es, Euch die Lerninhalte selbständig und ausreichend, wenn auch mit meiner Unterstützung, anzueignen, so dass Ihr die Prüfung besteht. Hierzu ist von Euch Zeit einzukalkulieren.

Der geplante Kursbeginn findet am Dienstag, den 28.01.2020, von 19 bis 20:30 Uhr im warmen SCO Clubhaus 1. Stock und danach jede Woche, also ab Dienstag, den 04.02.2020, statt.

Als Prüfungstermin wird Ende Mai/Juni 2020 angestrebt, so dass Ihr zur Segelsaison 2020 stolze Besitzer/innen beider Funkzeugnisse sein könnt.

Ich bitte, mir umgehend Eure Teilnahme zu signalisieren. Auf der ersten Veranstaltung erhaltet Ihr eine Einführung und könnt Euch dann verbindlich zum Kurs anmelden. Es wäre zwischenzeitlich schön, wenn Ihr noch etwas Werbung für den Kurs machen könntet. Die Mindestteilnehmerzahl sollte bei 5 Personen liegen.

Für diejenigen, die sich schon für die Teilnahme am Funkkurs entschlossen haben, empfehle ich folgende Literatur:

  1. Kompakt erfahrt Ihr den aktuellen Prüfungsstoff (auch für das Funkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI)) in dem kleinen Buch "UKW-Funkzeugnisse SRC und UBI" von Klaus Schlösser bei Delius Klasing (neuste Ausgabe) für bisher 14,90 €. Sehr empfehlenswert!
  2. Ebenso empfehle ich ergänzend das Lehrbuch von Rolf Dreyer: „UKW-Funk-Betriebszeugnis und Sprechfunk für die Binnenschifffahrt“, ebenfalls bei Delius Klasing (neuste Ausgabe) erschienen für ebenfalls bisher 14,90 €. Hier wird sehr ausführlich die praktische Funkabwicklung beschrieben.

Beide Bücher sind u.a. bei A.W.Niemeyer oder im Buchhandel zu erhalten.

Im Internet gibt es die Original Prüfungsfragen und weitere Informationen unter dem Link: www.nautik-funk-berlin.de/Download.htm oder auf der offiziellen Webseite www.elwis.de/DE/Schifffahrtsrecht/Sprechfunkzeugnisse/Sprechfunkzeugnisse-node.html als pdf-Dateien verfügbar.

Für alle Sitzungen bringt bitte Euren Laptop mit, weil wir nur so den praktischen Funkablauf u. a. virtuell simulieren können.

Bei Interesse meldet Euch bitte bei mir an.

Mit besten Grüßen
Euer Segelkamerad Horst Mierheim